• Willkommen im Coasterfriends Forum!

Europapark 2009 - Neuer Coaster & Themenbereich - TEIL 4

Chasseral

Re-Rider
Mitglied seit
2012
Beiträge
26
Ich habe mal eine Technik-Frage zu Blue Fire. Was passiert eigentlich bei einem Stromausfall während des Launches? Der Zug wird vermutlich den Horseshoe nicht schaffen und zurück rollen. Und was dann? Bremsen die Linearmotoren im Passivmodus (à la Wirbelstrombremse) den Zug zum Stillstand ab?


Nochwas zu den "Freundlichkeitsdiskussionen" der vergangenen Seiten: In den Jahren 2012 und 2014 habe ich keine Unfreundlichkeiten bei der Paltzeinweisung erlebt. Die Operator sind eher wortkarg, aber nicht unfreundlich (die in Tripsdrill und im HoPa sind allerdings besser drauf). In der Sache finde ich die Oerator in der Blue Fire aber eigentlich zu lasch. Oft bleiben viele Plätze in der Blue Fire frei. Als Mitglied einer Dreiergruppe wurde mir oft als Einzelperson eine eigene Reihe zugewiesen, das gleiche wurde mit wieteren Einzelpersonen gemacht. Ich habe dann oft aus eigenem Antrieb Einzelfahrer in anderen Reihen gefragt, ob ich mich dazu sezten könne, damit "meine" Reihe einer zusätzlichen Zweiergruppe zur Verfügung steht, die sonst auf den nächsten Zug hätte warten müssen (bei 30 Min. Wartezeit !). Ich verstehe nicht, dass man diese Art der Kapazitätsausnutzung den Fahrgästen überlässt und nicht von Operator-Seite versucht, den Zug voll zu bekommen.
Noch schlimmer wars bei der Tiroler Wildwasserbahn. Da sind tatsächlicht immer wieder Boote mit nur einer Person aus der Station herausgefahren, ohne dass der Operator irgend etwas gesagt hätte.
 

Troppy

Airtime König
Mitglied seit
2011
Beiträge
397
Zur 1. Frage
Ja die Linearmotoren sind bei Stromausfall auf Kurzschluss und bremsen den Zug.

Für das Auffüllen werden Personen aus der "Singelrider"-Anstehschlange verwendet. Welche so auch zu ihrem Glück kommen und fahren dürfen. Zudem geschieht das auffüllen der leeren Plätze durch Singelrider schneller als in der "normalen" Warteschlange nach einem 2er Pärchen durchzufragen.
 

Chasseral

Re-Rider
Mitglied seit
2012
Beiträge
26
Zur 1. Frage
Ja die Linearmotoren sind bei Stromausfall auf Kurzschluss und bremsen den Zug.

Für das Auffüllen werden Personen aus der "Singelrider"-Anstehschlange verwendet. Welche so auch zu ihrem Glück kommen und fahren dürfen. Zudem geschieht das auffüllen der leeren Plätze durch Singelrider schneller als in der "normalen" Warteschlange nach einem 2er Pärchen durchzufragen.
Danke für die Antwort zu 1.

zu 2.: Genau das ist nicht passiert (Auffüllen mit Single-Ridern)! Die Plätze sind / wären frei geblieben.
 

Anele

Fastpass Besitzer
CLUBMEMBER
Mitglied seit
2011
Beiträge
266
Das ist mir vor zwei Wochen aber auch aufgefallen. Die Wartezeit lag bei 25 min und die Singleriderline war komplett leer gefegt. Ich habe mich dann mal angestellt und gerade mal eine minute gewartet. Am Tag vorher sah es dagegen ganz anders aus, da war die Singleriderline ziemlich voll bei selber Wartezeit. Es ging und ging einfach nicht vorran, sodass auch mal zwei Singlereider einfach in eine Reihe geschickt wurden.
Wenn aber eben keiner in der Singleriderline steht, kann ich die OPs auch verstehen, dass die da nicht noch von selbstr anfangen Päärchen zu bilden.
Zur freundlichkeit der OPs...als ich dort war an beiden Tagen waren alle dort sehr sehr freundlich...ich musste nicht einmal selbst meinen Rucksack in die Ablege stellen und jedes mal wurde mir eine schöne Fahrt gewünscht.
 
Oben