Takabisha (Fuji-Q Highland)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Der CF-Adventskranz – Kerze I: Leckere Freizeitparkspeisen aus der Weihnachtsmannküche

Er ist endlich angezündet: Der Coasterfriends-Adventskranz. Und damit wollen wir uns jeden Adventssonntag zusammen mit euch auf das Weihnachtsfest einstimmen. So präsentieren wir für jede neu entzündete Kerze unseres Coasterfriends-Adventskranzes ein neues Weihnachtsthema. Am 1. Advent hat uns der Weihnachtsmann in die weihnachtliche Festküche mitgenommen und empfiehlt uns zwei Leckereien, die es bei ihm und in Freizeitparks zu futtern gibt. Eine Rezeptidee inklusive.

 

 

Bekannt aus dem Phantasialand und Disneyland - Suppe aus dem Brotlaib

Es ist kein Geheimnis, dass viele Freizeitparks zur Wintersaison ihr gastronomisches Angebot erweitern. So versprühen kleine Holzhütten in den Parks eine wunderbare Weihnachtsmarkt-Atmosphäre und bietet zeitgleich Essen an, was es in der normalen Saison nicht gibt.

Der Weihnachtsmann selbst empfiehlt hier gerne die Gulaschsuppe im Brotlaib. Dabei wird ein Brotlaib ausgehüllt und mit Suppe gefüllt. Das wärmt gut in der kalten Jahreszeit und macht dank des Brotes auch richtig satt. Auch andere Suppen können verwendet werden (ich mag da Lauch- oder Käsesuppe am liebsten). Wer es kleiner mag, kann das Ganze auch mit einem Brötchen (am besten Roggen) ausprobieren. Auf der einen Seite eine Öffnung schneiden, aushüllen und Suppe einfüllen. Ob Suppe aus der Dose oder selbstgemacht kann jeder selbst entscheiden. Das Gericht ist jedenfalls schnell zubereitet und super Lecker. „Zu finden ist die Suppe im Brotlaib unter anderem in einigen Disneyparks und beim Wintertraum im Phantasialand“, erklärte uns der Weihnachtsmann bei seinem Küchenrundgang.

CF Advent 2

 

 

Ein Brot für die Hand aus dem Europa Park zum Nachbacken

Eine Nacht bleibt dem Weihnachtsmann Zeit um seine Geschenke zu verteilen. Und das weltweit. Da ist Europa ein eher kleinerer Fleck auf der Landkarte. Dennoch mag er den Kontinent und erzählte uns, dass er gerne im Europa Park Gast ist. Schließlich ist hier auch sein beliebtes Handbrot zu finden.

CF Advent 3

Dabei handelt es sich um ein kleines Brot in Handgröße, welches mit Käse und Schinken gefüllt ist. Dieses wird dann im Ofen erhitzt, damit der Käse im Inneren schön zerläuft. Garniert wird das Ganze dann mit einer Sour Cream die oben auf das Brot geschmiert wird. Dieses vom Winterzauber des Europa Park bekannte Brot kann man auch gut zu Hause nachbacken.

Dazu benötigt man für Brot und Topping folgende Zutaten:

  • 150 g Weizenmehl (Type 405)
  • 100 g Roggenmehl
  • 1/2 Paket Hefe, frisch
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 250 g Emmentaler, gerieben
  • 250 g Kochschinken oder Schinkenwürfel (je nach Geschmack)
  • 1/2 unbehandelte Zitrone - davon den Saft
  • 150 g Creme fraiche,
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 Bund Lauchzwiebel

So wird das Handbrot zubereitet:

Für den Brotteig wird das Weizen- und Roggenmehl mit Salz in einer Rührschüssel vermischt. Hefe und Zucker in 175 ml warmem Wasser lösen und zu dem Mehl geben. In der Rührschüssel zu einem glatten Teig kneten und für 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen,  aber aufpassen, dass der Teig nicht wegläuft. Den Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und 5 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Danach muss der Teig in eine lange, dünne Bahn ausgerollt werden. Der Länge nach mit geriebenem Käse bestreuen, dabei am Rand auf jeden Fall knapp 2 cm Platz lassen. Auch der Kochschinken oder die Schinkenwürfel werden hier zugegeben. Den Teig der Länge nach alle 10 cm einschlagen.

Auf der so entstandenen Rolle mit dem Messerrücken drei leichte Schnitte setzen, sodass sich später 4 Brote ergeben. Dabei den Teig nicht komplett durchschneiden. Das Ganze kommt dann bei 180 Grad für gute 40 Minuten in den Ofen, bis der Teig goldbraun gebacken ist.

Das Topping ist schnell gemacht. Erst wird die Zitrone ausgepresst. Danach die Crème fraîche glattrühren und mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden und über die Crème streuen. „Anstatt Crème fraîche kann man auch fertige Sour Creme nehmen“, gab uns der Weihnachtsmann noch mit auf dem Weg als wir langsam mit unserem Küchenrundgang am Ende waren. Sobald das Handbrot fertig gebacken ist, dieses aus dem Ofen nehmen und an den Schnittstellen durchschneiden. Anschließend mit Crème fraîche und Lauchzwiebeln toppieren und genießen.

„Wer mag kann auch nur Käse im Brot verwenden und den Schinken klein geschnitten mit auf das Topping packen“, gibt der Weihnachtsmann uns als Tipp mit. Aber egal wie man es macht; Für kalte Tage ist Handbrot eine deftige Empfehlung aus der weihnachtlichen Winterküche.

CF Advent 4

 

Natürlich gibt es noch viel mehr winterliche Leckereien. Wir haben uns bewusst für die beiden obrigen Beispiele entschieden, denn nun seid ihr gefragt. Was mögt ihr an Weihnachtsleckereien? Habt ihr noch großartige Rezepte für die Festtage?

Lasst es und wissen. Bis dahin wünschen wir schonmal einen schönen ersten Advent.

CF Advent 1

Tags: Weihnachten, Wintersaison, CF-Adventskranz, Rezept

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.