Superman the Ride (Six Flags New England)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Historisches Datum: Heute vor 138 Jahren wurde die Achterbahn patentiert, oder?!

Es ist DAS Hobby was wir lieben; Achterbahnfahren. Und für Achterbahnfreunde ist der 20. Januar ein historisches Datum. Denn vor 138 Jahren, am 20. Januar 1885, wurde die erste Achterbahn patentiert. Warum es sich bei der Konstruktion von Pionier LaMarcus Adna Thompson aber nicht um das erste Achterbahnschutzrechtdokument handelt, schauen wir uns mal genauer an.

Interessant bei den Anfängen ist, dass die Idee, welche LaMarcus Adna Thompson zu einem Achterbahnbau inspirierte, aus dem Bergbau stammte. Bei einem Besuch in Mauch Chunk fielen ihm sogenannte Schwerkraftbahnen auf, die Kohle aus den Bergen zu den Verladestellen transportierten. Warum sollten da nicht auch Menschen mitfahren können?

Und so beschloss Thompson, auf dem Gelände von Coney Island in New York zwei unterschiedlich hohe Türme mit einer wellenartigen Schienenkonstruktion zu verbinden. Am hohen Turm, welcher eine Höhe von rund 15 Meter aufwies, stiegen die mutigen Besucher in die Lore ein. Dann sausten sie über die Wellen und stiegen am niedrigeren Turm wieder aus. Die Lore selbst wurde dann zurückgeschoben und die nächste Runde konnte starten.

Historisches Datum Heute vor 138 Jahren wurde die Achterbahn patentiert oder1

Mit einer richtigen Achterbahn, wie wir sie heute kennen, hatte die Konstruktion im Jahr 1884 noch nicht viel zu tun, dennoch erreichten die Loren schon damals Spitzengeschwindigkeiten von 10 km/h auf der 183 Meter langen Strecke. Eine Fahrt kostete damals 5 Cent.

Der sogenannte „Switchback Railway“ war geboren. Und am 20. Januar 1885 wurde sein „Roller coasting structure“ patentiert.

Historisches Datum Heute vor 138 Jahren wurde die Achterbahn patentiert oder2

 

Das erste Achterbahnpatent gab es schon früher

Man kann schon sagen, dass Thompson die erste „Achterbahn“ patentiert bekommen hat, es sich aber nicht um das erste Achterbahn-Schutzrechtdokument handelt. Bereits 1872 meldete ein John G. Taylor sein Patent zum „Improvements in incined railways“, eine frühe Berg- und Talbahn, an. Es ist jedoch bis heute unklar, ob diese Bahn jemals gebaut wurde. So gilt Thompson mittlerweile als einer der wichtigsten Pioniere der Vergnügungsbahnen in den USA.

Thompons Arbeiten sind übrigens auch in Europa zu finden. So zählen die Hochschaubahn und Luna-Bahn im Wiener Wurstelprater, der Scenic Railway in Blackpool Pleasure Beach und die Rutschebanen im Tivoli Kopenhagen zu seinen Werken.

Historisches Datum Heute vor 138 Jahren wurde die Achterbahn patentiert oder3

 

Quellen und Bilder: Deutsche Patent- und Markenamt, "Roller coasting structure“ (US310966A) von LaMarcus A. Thompson, 1885, "Improvement in inclined railways" von J.G. Taylor, 1872 (US128674A)

Tags: Achterbahn, Patent, LaMarcus Adna Thompson

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.