Taron (Phantasialand)
Willkommen bei Coasterfriends!

CLUB TRAVEL COMMUNITY

Blue Fire Megacoaster – Ein Erfolgskonzept von Mack Rides

Es gibt wahre Achterbahn-Klassiker, die man wirklich überall auf der Welt findet. Dazu gehören sicherlich die Boomerangs und SLCs von Vekoma, zum Leidwesen so mancher Coasterfriends. Heute wollen wir euch aber eine Erfolgsgeschichte mit deutlich besseren Fahreigenschaften nachzeichnen: Das Konzept des Blue Fire Megacoaster aus dem Hause Mack Rides. Dazu stellen wir euch in einer Zeitreise alle bisherigen Auslieferungen vor und verlinken euch die passenden Foren-Threads.

Mit der Eröffnung des Isländischen Themenbereichs im Europa-Park gab es eine Premiere: Die erste Achterbahn im Europa-Park mit Inversionen. Viele Jahre lang wurde dies mit Blick auf die Zielgruppe nicht realisiert, erst bei der zehnten Achterbahn war es dann soweit. Auch für Mack Rides begann nun eine neue Ära von Mega Coastern und Hyper Coastern im Portfolio. Einen ordentlichen Beitrag haben sicherlich die komplett neu entwickelten Züge und Sitze mit Schoßbügeln geleistet, die Komfort, Bewegungsfreiheit und Sicherheit vereinen.

Entsprechend großen Aufruhr gab es auch bei uns im Forum, als bereits 2007 die Pläne zur Erweiterung des Europa-Parks mit einem neuen Themenbereich und einer neuen Achterbahn diskutiert wurden.

Am 4. April 2009 wurde der Blue Fire Megacoaster eröffnet. Eingebettet in eine Felsenlandschaft, umrahmt von einem Fischerdorf.

Blue Fire EP Übersicht

Zur Eröffnung das einzige Fahrgeschäft im Themenbereich Island, weist dieser mittlerweile auch eine Holzachterbahn und ein Splash Battle auf.

Kurz zu den Fakten der Achterbahn:

Typ: Launch-Coaster (Linearmotoren)
Höhe: 38 Meter
Schienenlänge: 1.056 Meter
Spitzengeschwindigkeit: 100 km/h
Fahrzeit: 2 Minuten 30 Sekunden
Beschleunigung: in 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h
Max. Beschleunigungskräfte: ca. 3,8 G
Inversionen: Looping, Twisted Horseshoe Roll, Heartline Roll
Anzahl der Züge: 5 Stück
Fahrgäste pro Zug: 20 Personen
Gesamtkapazität: 1720 Personen/h

Die Befürchtungen, man habe am Zielpublikum vorbeigeplant, sollten sich nicht bewahrheiten. Auch heute noch zählt die Achterbahn sicherlich zu den Highlights im Europa-Park und ist sehr beliebt.

Auch wenn der Blue Fire Megacoaster natürlich erstmal für den Europa-Park geplant und konzeptioniert wurde, ist dieser weiterhin eine Ausstellungsfläche für Mack Rides. Das gilt auch für diesen neuen Achterbahntyp. Mit Erfolg: Mittlerweile gibt es weltweit acht weitere, identische Bahnen zu finden – sogar neun, allerdings mit einem abgewandelten Layout.

Weitere Auslieferungen

2014 eröffneten gleich zwei Anlagen des Typs. Serpent Dragon im russischen Sochi Park mit einem neuen Farbschema und Battle of Blue Fire im chinesischen Shandong – mit dem bekannten Farbschema. Hier fehlt nur die isländische Thematisierung zur perfekten Kopie.

Serpent Dragon

 Battle of Blue Fire außen
Battle of Blue Fire innen

Seit 2015 gibt es in Russland nun auch eine zweite Achterbahn des Typs, Velikolukskiy Myasokombinat in Wonder Island. Vielleicht kann das jemand von euch übersetzen? Mir tut das Farbschema ja etwas in den Augen weh, aber das ist sicherlich eine Geschmacksfrage.

Velikolukskiy Myasokombinat

Weiter geht es mit unserer Zeitreise zu den Dinosauriern. Na gut, soweit dann doch nicht, sondern in das Jahr 2016. Aber thematisch landen wir dann doch dort: Bei Velociraptor in den IMG Worlds of Adventure in Dubai.

Velociraptor

Ebenfalls gut thematisiert ist der Klon im chinesischen Freizeitpark Colourful Yunnan, der seit 2018 seine Runden dreht. Im Gegensatz zum nicht so kreativen Namen: Launch Coaster…

Launch Coaster

Wir bleiben in China, aber ein Jahr später. Steam Racers im Wuxi Sunac Land wird eröffnet, mit Launch-Tunnel und witzigem Logo. Viel mehr gibt es wohl nicht zu sagen, das Layout kennt ihr mittlerweile.

Steam Racers

Mario hat es so schön geschrieben: Mal wieder ein neuer Park in China. Und mal wieder ein Blue Fire Klon. Sehr trostlos auf der braunen Wiese und bis jetzt wohl immer noch nicht eröffnet, tristet Blue Fire (mal wieder ein sehr kreativer Name, vor allem bei dem nicht so ganz passenden Farbschema) im Xuzhou Paradise sein Dasein.

Blue Fire Xuzhou

Den Abschluss macht dann erstmal der Giant Digger im südkoreanischen Lotte's Magic Forest (noch ohne viel Forest). Beide öffneten am 31. März 2022. Besonderheit: Das Layout ist hier gespiegelt.

Giant Digger

Der Vollständigkeit halber und anfangs bereits kurz erwähnt: Der 2021 eröffnete Steel Taipan im australischen Freizeitpark Dreamworld besitzt ein abgewandeltes Blue Fire Layout. Die Achterbahn hat einen Triple-Launch. Dafür fährt der Zug über eine Weiche in die Launchstrecke und wird nach dem ersten Vorwärtslaunch rückwärts in eine verdrehte Spike gelauncht. Erst nach dem dritten Launch wird dann der Tophat überquert und das Blue Fire Layout absolviert.

Steel Taipan 1

Steel Taipan 2

 


Wie findet ihr den Blue Fire Megacoaster? Welche Versionen seid ihr schon gefahren?

Kennt ihr noch andere Achterbahn-Erfolgsgeschichten?

 


Weitere Quellen: Wikipedia, Europa-Park, rcdb.com

Tags: Australien, China, Mack, Europa Park, Dubai

Im Forum kommentieren

Poseidonsurfer

Velikolukskiy Myasokombinat bedeuted etwa so viel wie Fleischverarbeitungsanlage in Velikolukskiy.
Musste auch lachen als ich da war und mich schlau gemacht hatte was es heisst.
Ich glaube eine andere Bahn heisst übersetzt rasende Gurke, weiss aber nicht mehr was es war.
Die Namen kommen wahrscheinlich von der Firma welche hinter dem Park steht.
Dabei handelt es sich um einen Lebensmittel Hersteller der Gefriergemüse und solche Sachen herstellt.
Floooooo

Floooooo

Tatsächlich ist das auf russisch auch gar nicht so lustig wie die Übersetzung glauben macht - ich bin die Bahn vor ein paar Jahren auf der Finn-Russia-Tour gefahren - und da grinsten uns in der Station und auch auf den Kopfstützen der Vordersitze lustige Würstchen mit Augen an. Waren wohl die Markenbotschafter :LOL:
Wer Wurst kaufen möchte: Hier geht’s lang :ROFLMAO:
LuckyCoasterLuke

LuckyCoasterLuke

Auch wenn Blue Fire jetzt nicht die intensivste Bahn ist (ja, ich stand dieser auch lange Zeit ziemlich kritisch gegenüber!), darf nicht außer Acht gelassen werden, dass dieses Modell Mack Rides ein enorm wichtiges Sprungbrett war:
Ohne dieses wären solche angesehenen Coaster wie Helix, Alpina Blitz oder auch Ride to Happiness nicht möglich gewesen (y)

Des Weiteren empfinde ich diese Sitze und das Bügelsystem als eines der bequemsten auf dem Markt - und bei meiner letzten Fahrt mit dem Ruster Prototypen (im Dezember letzten Jahres) hat mich nach wie vor das stets smoothe Fahrverhalten überrascht, was bei einer Bahn diesen Alters keine Selbstverständlichkeit ist :)
steeh

steeh

Für mich hängen an Blue Fire viele Erinnerungen. Für sie bin ich damals drei Tage nach Eröffnung für ein-dreiviertei Stunden angestanden und es war meine allererste Achterbahn mit Inversionen und Launch und meine 8te überhaupt. Ich weiss noch, wie ich es damals kaum erwarten konnte, endlich einen Looping erleben zu können. Nach der Fahrt war ich so begeistert, dass direkt ein T-Shirt gekauft und und das restliche geplante Tagesprogramm im Park übern Haufen geworfen und sich gleich nochmals angestellt wurde. :giggle:

Von da an hat auch meine Leidenschaft für Achterbahnen so richtig ihren Lauf begonnen und ich hab mehr und mehr in verschiedenen online Coaster-Communities meine Zeit verbracht, Roller Coaster Tycoon bis zum Abwinken gespielt und immer öfters auch andere Freizeitparks besuchen wollen. Und auch wenn ich nicht über jede Fahrt Buch geführt habe, so ist es wohl mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bis heute meine meistgefahrene Bahn überhaupt und bei jedem Besuch im Europa Park Pflichtprogramm.

Und auch wenn sie nach und nach durch andere Bahnen von einem Platz in meiner persönlichen Top 10-Liste verdrängt wurde, wird sie doch für immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben. 💙
Mario M.

Mario M.

Ich verbinde mit der Bahn auch viele Erinnerungen - schließlich habe ich mich damals, als die Bahn gebaut wurde, extra dafür hier im Forum angemeldet und auch meinen ersten Beitrag im Blue Fire Thread geschrieben. Man kann also denke ich behaupten, das ich ohne dieses Projekt vielleicht gar nicht zu dem Hobby oder dieser Community gefunden hätte. Echt Wahnsinn wie lang das alles schon her ist und was ich mittlerweile alles erleben durfte.

Auch meine erste Begegnung mit anderen CF's war damals bei einem Ausflug in den EP. Mit @doCoaster, @Steffen, Consti und einigen anderen ging es für mich damals zum Saisonstart in den Park. Da ist auch einer meiner ersten Berichte entstanden. Ich verbinde mit dem Park und der Bahn einfach so viele tolle Erinnerungen (z.B. als Amy das erste mal groß genug war mit der Bahn zu fahren) :love:
Peppy

Peppy

Mit Blue Fire und dem neuen Schienensystem hat Mack sich damals gerettet, zuvor hatten sie doch arge Probleme. Wäre das Teil gefloppt...
Ich fahre die Bahn auch immer wieder gerne, sie fährt smooth, die Bügel sind sehr bequem, ein schönes Gesamtpaket. Gehört nicht zu meinen Top 10 Bahnen, aber ein solides Mack Produkt. 😊
Und wie LuckyCoasterLuke schon schrieb, ohne BF hätten wir niemals Ride to happiness fahren können. Und das Teil steht bei mir ganz oben in der Top 10. 😉
Im Forum kommentieren

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Nutzer unserer Website mithilfe von Cookies und anderen Technologien, um unsere Dienste bereitzustellen, Werbung zu personalisieren und Websiteaktivitäten zu analysieren. Wir können bestimmte Informationen über unsere Nutzer mit unseren Werbe- und Analysepartnern teilen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.